Eine Insel der Ruhe – The Ritz-Carlton, Wolfsburg

Direkt am Hafenbecken liegt The Ritz-Carlton, kleine vorgelagerte Inseln geben dem Ort Urlaubsflair.
Das Fünf-Sterne-Hotel ‚The Ritz-Carlton‘ liegt inmitten der Autostadt in Wolfsburg, dem Erlebniszentrum rund um das Thema Mobilität. Nicht nur dem, der die Autostadt besucht oder ein bestelltes Fahrzeug abholt, sei eine Übernachtung empfohlen. Auch für einen Kurzurlaub ist das Haus mit seinem großen Spa-Bereich die ideale Unterkunft.

Architektonisch hat das Gebäude mit seinen 170 Zimmern und Suiten die Form eines offenen Kreises und erhebt sich unauffällig hinter dem Gelände der Autostadt. Seine Lage am Mittellandkanal mit dem Hafenbecken am Volkswagenwerk verleiht ihm einen besonderen Charme. Die Autostadt mit ihren MarkenPavillons, dem Museum ZeitHaus, den vor der Tür an- und ablegenden Schiffen und den Restaurants bietet zwar bereits ein Freizeitprogramm, das normalerweise niemand an einem einzigen Tag absolvieren kann. Hinzu kommt das Angebot des vielfach prämierten Luxushotels selbst: Die Restaurants Aqua, Terra und Hafenterrasse, das Deli, die Lobby Lounge sowie die Newman’s Bar bieten kulinarische Abwechslung, ein großer Spa- und Fitnessbereich sowie ein Pool lassen auch in Sachen Wellness und Bodyshaping keine Langeweile aufkommen. Über 600 Kunstwerke mit dem Schwerpunkt Fotografie und die modern-klassische Ausstattung von Elliott Barnes prägen darüber hinaus ein ganz besonderes Ambiente.

Mehr als 17 Jahre sind seit der Eröffnung des The Ritz-Carlton vergangen. Für die Renovierung des Hauses, die bis Mitte 2014 erfolgte, erhielt der Pariser Architekt Elliott Barnes den Auftrag zur Neugestaltung. Luxus und Komfort durch Wärme, Atmosphäre und Geborgenheit sowie die Öffnung zur Parklandschaft der Autostadt standen bei seinem Konzept im Mittelpunkt. Und es ist gelungen: Das Hotel ist eine Insel der Ruhe. Das Zusammenspiel aus Farben, Formen und Texturen fällt gleich beim Betreten der Lobby ins Auge. Ein abstrahierter Wald und gläserne Röhren, die von der Decke herabreichen, sorgen mit Transparenz und Reflexionen für einen Eyecatcher. Ein großer Kamin aus weißem Marmor steht im Zentrum des Raums.

Genießen Sie die perfekte Kombination aus einzigartigem Service, ausgezeichneter Küche und außergewöhnlichem Design in diesem Luxushotel.

Die vier Etagen des The Ritz-Carlton-Hotels gestaltete Barnes als eine montane Passage vom Tal (Erdgeschoss) über den Hang (erste Etage) zum Gletscher (zweite Etage) hinauf zum Gipfel (dritte Etage). Den Abschluss bilden die Wolken als Sinnbild für die vierte Etage, die den Mitgliedern des The Ritz-Carlton-Clubs vorbehalten ist – leider. Denn hier werden Gäste besonders verwöhnt. Ein eigener Frühstücksraum und eine Lounge in angenehmen Blau-Tönen vermitteln ein besonderes Zuhause-Gefühl. Der persönliche Service liest einem zudem auch noch die Wünsche von den Augen ab.

Die Flure folgen auf jedem Geschoss einer eigenen Farbenwelt, die sich bis in die Interieurs der Zimmer und Suiten überträgt. Passend zum Thema des Aufstiegs wandeln sich die Farben von warmen, erdigen Tönen zu immer helleren Nuancen. Auch das Konzept der Zimmer ist vielschichtig, doch drängen sich keine Elemente in den Vordergrund. Den Betten gegenüber befinden sich Sofas mit einem großen, ovalen Tisch, an dem sich gut arbeiten oder gesellig beisammen sitzen lässt. Die Räume wirken offen und hell.

Wohlbefinden steht ebenso bei den gastronomischen Einrichtungen im Mittelpunkt. Das kulinarische Konzept des Restaurants „Terra“ entspricht dem Dreiklang von Gesundheit, Geschmack und Genuss. Die stets frischen Zutaten werden von ausgesuchten Klein und Kleinstbetrieben aus der Region geliefert und auf natürliche Weise verarbeitet. Neben Fleisch und Fischgerichten stehen vegetarische und vegane Gerichte auf der Speisekarte. Auch die Weinkarte spiegelt die regionale und ökologische Ausrichtung wider: neben deutschen und europäischen Weinen wird eine Auswahl an biodynamischen Weinen angeboten.

Die Newman’s Bar mit ovalem Grundriss: Eine freistehende Wand ist mit cognacfarbenen Glasroöhren gefüllt und unterteilt den Raum in private Rückzugsinseln.

Im Restaurant zentriert steht – wie auch in der Lobby – ein freistehender Kamin aus Naturstein. Die erdfarbenen Teppichböden und die gepolsterten Sitze halten sich auch hier im Hintergrund, so dass eine angenehme Privatsphäre an jedem einzelnen Tisch zu spüren ist. Der Blick auf das Industriegebäude des historischen VolkswagenKraftwerks und das Hafenbecken wirkt aus dieser Wohlfühlatmosphäre heraus beinahe surreal. Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant „Aqua“ hat durch ein zusätzlich eingesetztes Fenster einen ganz besonderen Charakter. Das Interieur öffnet sich zu einem privaten Garten, der mit einer großen Wasserschale eine ruhige Zen-Atmosphäre schafft.

Die Gestaltung des Wellness-Bereichs steht der des Hotels in nichts nach. Edle Materialien harmonieren hier miteinander. Saunen und Dampfbäder sowie ein Ruheraum sind Orte der Entspannung nach langen Arbeitstagen. Doch auch ganze Nachmittage lassen sich hier füllen. In den insgesamt vier Behandlungsräumen können Massagen, Gesichts- und Körperbehandlungen gebucht werden. Im Fitnessbereich mit modernsten Trainingsgeräten können sich Gäste am Panoramafenster mit Ausblick auf das Hafenbecken des Mittellandkanals und auf das denkmalgeschützte Kraftwerk auspowern. Direkt an dieses lichtdurchflutete Gebäude grenzt eine weitere bemerkenswerte Besonderheit des The Ritz-Carlton Spa: der 40 Meter lange schwimmende Pool, der umgeben von drei Bauminseln direkt im Hafenbecken liegt und mit einer konstanten Wassertemperatur von 29 °C aufwartet. Ein Highlight, wenn es regnet und der Pool dampft!

www.ritzcarlton.de

Text: Renate Freiling

Foto: The Ritz-Carlton Hotel Company

No Comments Yet

Comments are closed

Cabriolife-Logo