Ferrari Portofino – Hommage an eine wunderbare Stadt

Ferrari zeigt sein 600 PS starkes Hardtop-Cabrio, den Portofino, erstmals im September auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt.

Dieses Fahrzeug ist eine Hommage an eine der schönsten und beliebtesten Städte Italiens: Portofino. Auch die Farbe des neuen Ferrari wurde dieser wunderbaren Stadt gewidmet: Rosso Portofino. Im Herbst wird das Rennpferd, das in sensationellen 3,5 Sekunden den Spurt von null auf Tempo 100 hinlegt, auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt zuerst der Fachwelt und dann der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Ausgestattet mit einem 600 PS starken Aggregat unter der Motorhaube, angetrieben von einem 3,9-Liter-V8-Turbo, der seine Höchstleistung bei 7.500 Touren erreicht und für eine Spitzengeschwindigkeit von 320 Stundenkilometer gut ist. Er gilt als das derzeit leistungsstärkste Cabrio. Den Normverbrauch gibt der italienische Sportwagenhersteller mit 10,5 Liter Super je 100 Kilometer an.

Faltbares Hardtop

Der Ferrari Portofino ruht auf einem neu konstruierten Chassis und ist deutlich leichter als der Vorgänger California T. Dessen Leistung übertrifft das neue Coupé-Cabrio mit seinem faltbaren Hardtop um 40 PS. Wert wurde beim neuen Ferrari auf hohen Innenraumkomfort gelegt: So verfügt das Infotainment-System über einen 10,2 Zoll großen Touchscreen, eine auch auf offene Fahrten abgestimmte Klimaanlage sowie einen neuen Windabweiser und 18-fach verstellbare Vordersitze. Die neu gestalteten Lehnen bieten den Passagieren zudem mehr Beinfreiheit auf den beiden hinteren Notsitzen. Optional ist auch ein Beifahrer-Display erhältlich.

Aggressiver als der Vorgänger

Der italienische Flitzer, darüber sind sich Kenner einig, ist deutlich aggressiver gestylt als der Vorgänger. An der Front gibt es eine breite Kühlergrillöffnung, die sich von Kante zu Kante erstreckt. Die neuen LED-Scheinwerfer ziert an den äußeren Kanten ein weiterer Lufteinlass, der die Luft in die vorderen Radkästen und später entlang der Fahrzeugflanke leitet. Die Heckkonstruktion unterstreicht das sportliche Äußere des Wagens, das durch die weiter auseinander platzierten Heckleuchten zusätzlich betont wird. Bei dem Faltdach handelt es sich um ein Hardtop, das bei niedrigen Geschwindigkeiten geöffnet oder geschlossen werden kann.
Der Portofino trägt die Handschrift des Ferrari Design Centers und ist ein aggressiv gestylter Wagen mit Two-Box-Fließheckkonfiguration. Ferrari bezeichnet dies als „revolutionär in einem Coupé-Cabrio mit versenkbarem Hardtop“.

Jede Menge Platz im Cockpit sowie zwei Rücksitze für kurze Fahrten.
Ferrari Portofino:
  • Motor: 3,9-Liter-V8-Turbo
  • Leistung: 600PS (441kW) bei 7.500 U/min
  • Max. Drehmoment: 760 Nm bei 3.000 bis 5.250 U/min
  • Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,5 sec
  • Top-Speed: 320 km/h
  • Verbrauch: 10,5 l/100km
  • CO2-Emission: 245 g/km

Foto: Ferrari S.p.A.

 

No Comments Yet

Comments are closed

Cabriolife-Logo