Bayerisch-rheinische Freundschaft – Schloss Rheinfels

Gelegen an einer der groößten Burganlagen Deutschlands, auf den Rheinhoöhen von St. Goar, genießen Sie im Romantik Hotel Schloss Rheinfels einen einzigartigen Blick uüber das Unesco Welterbe Tal der Loreley.
Die 25. Goaer-Tafelrunde wird eines von zahlreichen attraktiven Zielen der Cabriolife-Tour 2016 im Oktober in Obere Mittelrheintal sein.

Warum denn in die Ferne schweifen, wo das Gute liegt so nah? Die Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal, im Norden und Süden durch die Städte Koblenz, Bingen und Rüdesheim begrenzt, findet sich seit Juni 2002 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. In dieses Verzeichnis werden nur Stätten von herausragendem und universellem Wert eingetragen, die als Erbe der gesamten Menschheit gelten. Das Obere Mittelrheintal zeugt wie kaum eine andere Kulturlandschaft in Europa von der Wechselwirkung von Mensch und Natur, von Kulturleistungen. Hier liegt auch die ehemals mächtigste Festungsanlage am Rhein: Schloss Rheinfels, gelegen oberhalb von St. Goar. Eine Anlage, die noch heute durch ihre Größe und Bauweise beeindruckt. Grabungsfunde belegen, dass das heutige Stadtgebiet von St. Goar bereits in römischer Zeit besiedelt war. Ihren Namen verdankt die kleine Siedlung dem heiligen Goar. Er ließ sich um 550 hier nieder und gründete eine christliche Herberge für Arme und Reisende. Bis 1813 blieb St. Goar unter französischer Verwaltung. 1815 wurde es Preußen zugesprochen, erhielt erneut den Status eines Verwaltungszentrums und wurde Kreisstadt. Zu Ehren König Ludwigs, der seinerzeit die Zollburg bei Kaub (die Insel Pfalzgrafenstein) erbaute und zeigt, dass die Bayern doch recht eng mit dem Rheintal verbunden sind, wird auf Schloss Rheinfels traditionell die St. Goarer Tafelrunde, gefeiert. Dass man im Oberen Mittelrheintal prächtig und zünftig zu feiern versteht, davon konnten sich die Teilnehmer der Cabrioliftour von 2015 überzeugen. Und weil es so schön war, wird St. Goar und vor allem die 25. Goaer Tafelrunde auch dieses Jahr im Oktober Ziel unserer Cabriolife-Tour ins Obere Mittelrheintal sein.

Wohlfühlmassagen oder Wellness-Anwendungen nehmen Sie mit auf eine Reise in die Welt der Entspannung.
 Barista röstet täglich frisch

Schmecken Sie schon das köstliche Kaffeearoma? Ja? Es kommt von Maria Ruh an der Loreley herüber aus der hauseigenen Kaffeerösterei. An ihr darf man nicht vorbeifahren. Im traditionellen Trommelröstverfahren wird auf Maria Ruh besonderer Wert auf das Zusammenspiel zwischen Aromawürze, Säure und Körper gelegt. Der „Barista“ röstet regelmäßig frisch, denn frische Bohnen und kurze Wege erhalten die Aromen und den Charakter. Übrigens kann man dem Barista beim Rösten gerne über die Schulter schauen!
Dazu gibt es täglich frische Kuchen und Torten aus der hauseigenen Schloss-Konditorei, sowie eine süße Palette mit feinen Petit Fours und weiteren Überraschungen aus der Ideenwerkstatt von Sabine Pauly,der Konditorin des Jahres! Und für die ganz Wissbegierigen gibt es eine 30-minütige Einführung in die Philosophie des Themas „Kaffee“. Garniert mit Basisinformationen über die Geschichte des Kaffees und dessen Anbau, wie auch Kenntnisse über die Unterschiede der bekanntesten Sorten: Arabica und Canephora (Robusta). Dabei erfährt man auch, wie aus „Soldatjes“ Kaffeesträucher werden und lernt die Anbaugebiete und größten Kaffeeproduzenten/Konsumentenländer der Welt kennen. Auch die Frage des Unterschieds von industrieller Röstung zur Trommelröstung wird beantwortet. Maria Ruh ist nur einer von vielen attraktiven Stopps, die wir auf der Cabriolife-Tour im Oktober im Oberen Mittelrheintal einlegen werden.


Einen perfekten Abend in Zweisamkeit genießen und dies bei stilvollem Ambiente und Gourmetkuüche.

www.schloss-rheinfels.de

Text: Rudi Kanamüller

Foto: Schloss Rheinfels

No Comments Yet

Comments are closed

Cabriolife-Logo