Katze für Sparfüchse – Jaguar F-Type Cabriolet 2.0

Ein schickes Jaguar F-Type Cabriolet. Unter der langen Haube: Vier Zylinder. Nur? Ob die neue Basis-Motorisierung reicht, klärt eine Probefahrt.

Die Novembersonneerwärmt Los Angeles, Dach geöffnet bei 24 Grad, auf dem Ocean Highway entlang des Pazifiks düsen, vorbei an Surfern, die im 14 Grad kalten Wasser auf den Wellen reiten – und als Finale eine steile Serpentinenstraße bei Malibu als Spielwiese. Und das zum, naja: Spartarif. 64 200 Euro kostet der Jaguar F-Type Cabrio mit vier Zylindern. Zwei weniger Töpfe als bislang, und minus 40 PS – aber auch minus 9000 Euro. 11500 sogar, wenn man die hier serienmäßige, sehr gute Achtgang-Automatik von ZF mit einrechnet.

Mit der abgespeckten Version löst Jaguar ein Versprechen ein, das schon seit April in der Preisliste der nunmehr 16 Varianten des F-Types vermerkt war. Doch offensichtlich wollten die Briten mit dem „Schnäppchen“ warten, bis sich der Verkaufsboom der teureren Modelle gelegt hat. Jetzt ist es soweit, jetzt wird geliefert.


Eine Klasse für sich.

Und zwar ein Sparmodell? Keineswegs, denn dieser neue Zweisitzer hat schließlich den bislang stärksten Vierzylinder-Serienmotor der Jaguar-Geschichte unter der langen Haube. Das Zweiliter-Aggregat stammt aus der selbstentwickelten Ingenium-Familie, protzt trotz geringerer Dimensionen mit satter Durchzugskraft, weniger Verbrauch und kart-ähnlichem Fahrgefühl in engen Ecken. Die paar PS weniger sind kaum zu spüren – die teureren Versionen unterbieten den Vierzylinder zwar bei der Beschleunigung um mindestens eine Sekunde, aber wirklich wichtig ist das nur für echte Freaks.

Was fehlt, ist der satt-dumpfe Sound seiner größeren Brüder. Selbst bei gedrückter Sporttaste gibt sich dieser F-Type durchaus sozialverträglich und verschont vor dem sonst üblichen künstlich erzeugten Krawall. Dabei ist das mildere Geräusch durchaus kernig und keinesfalls blechern, aber eben viel zurückhaltender. Und somit vielleicht nicht ganz unpassend zu dem britischen Understatement, das ein Jaguar eigentlich ausstrahlen sollte.

Jaguar F-Type Cabriolet 2.0
  • Motor: Vierzylinder-Turbo
  • Hubraum: 1997 ccm
  • Leistung: 300 PS (221 kW)
  • Max. Drehmoment: 400 Nm bei 1500 – 4500 U/min
  • LBH: 4482/1932/1311mm
  • Radstand: 2622 mm
  • Beschleunigung: 0-100 km/h in 5,7 sec.
  • Top-Speed: 250 km/h
  • Verbrauch: 7,2 l/100 km
  • CO2-Emission: 163 g/km
  • Gewicht: 1.545 kg
  • Preis: 64.200 Euro

Foto: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

No Comments Yet

Comments are closed

Cabriolife-Logo