Lamborghini Urus – Wildform des Rindes

Der neue Lamborghini Urus
Die Lamborghini Urus Studiefeierte ihr Debüt schon 2012 auf der Peking Motor Show.
Der Lamborghini Urus wird mit einem Audi-V8 auf den Markt kommen. Das hat CEO Stefano Domenicali nun verraten.

Mitte 2018 soll das Lamborghini-SUV Urus auf den Markt kommen. Nun hat Lambo-Chef Stefano Domenicali in einem Interview verraten, wie stark der erste Geländewagen der Marke sein wird. Auch erste Details zur Preisgestaltung und Auflage des Urus sind bekannt.

Heckansicht des Lamborghini Urus

Der Urus wird vom gleichen 4,0-Liter-V8 angetrieben, der auch im Audi S8 Plus und im Bentley Continental steckt. Er basiert wie auch Audi Q7 und Bentley Bentayga auf dem modularen Längsbaukasten der Ingolstädter. Im Italiener soll das Aggregat 650 PS (485 kW) leisten. 2019 wird außerdem eine Hybrid-Version des Urus folgen. Im ersten Verkaufsjahr möchte Lamborghini rund 1.000 Stück des Urus ausliefern. Im Jahr 2019 sollen es bereits 3.500 Stück werden. Zum Vergleich: 2016 brachte Lamborghini insgesamt rund 3.500 Fahrzeuge auf den Markt. Der Einstiegspreis des Lamborghini Urus soll bei rund 200.000 Euro liegen. Die Vorproduktion im italienischen Werk läuft seit April, speziell für den Urus wurde dort auch eine Lackier-Abteilung eingerichtet. Bei den beiden Sportwagen Huracán und Aventador bediente sich Lamborghini für diesen Prozess bisher bei einem Zulieferer.


Der Name Urus ist abgeleitet vom Auerochsen, einer Wildform des Rindes – womit die Brücke zu den Lamborghini-Sportwagen geschlagen ist, die nach Kampfstieren benannt sind.

Ein Blick ins Auto
Lamborghini Urus
  • Motor: 4,0-Liter-V8
  • Leistung: 650 PS (485 kW)
  • Stückzahlen 2018: 1.000, 2019: 3.500
  • Preis: ab 200.000 Euro
  • Information: www.lamborghini.com

 

Fotos: Automobili Lamborghini S.p.A.

No Comments Yet

Comments are closed

Cabriolife-Logo