Perfektes Verdeck – Lexus LC Cabriolet

Das erstes Softtop erfüllt die hohen Qualitätsansprüche der Premium-Marke.
Das neue Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 292 g/km) bietet Open-Air-Genuss auf Knopfdruck: Die offene Version des Flaggschiff-Coupés verfügt als erstes Lexus Modell über ein Stoffverdeck. Die japanische Premium-Marke hat viel Zeit und Energie in die Suche nach der perfekten Lösung investiert.

 

Das neu entwickelte Softtop greift nicht nur die elegante Silhouette des LC Coupés auf. Lexus nutzt auch eine ausgeklügelte Technik, die platzsparend, schnell und leise ist und dabei die markentypischen Qualitätsansprüche erfüllt. Die Ingenieure unterzogen das Dach erfolgreich einem Belastungstest bis zur Bruchgrenze: Rund 18.000 Öffnungs- und Schließvorgänge erfolgen demnach ohne Probleme. Das System funktioniert dabei selbst bei Cabrio-untypischem Wetter wie Schnee und Eis uneingeschränkt.

Das Verdeck öffnet und schließt in gerade einmal 15 Sekunden – und das bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. Hierfür hat Lexus den Mechanismus im Windkanal bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Fahrbedingungen, darunter auch Gegenwind, getestet. Das Ziel war aber nicht ein möglichst schnelles Öffnen, sondern ein gleichmäßiger, ruhiger Vorgang. So gibt es sogar eine kleine Pause vor dem eigentlichen Start des Prozesses – ein Tribut an traditionelle japanische Kalligraphen, die ein Zeichen auf einer Seite setzen.


Dem Prinzip der japanischen Gastfreundschaft, dem sogenannten Omotenashi folgend, ist das Interieur hell und einladend designed.

 

Markentypische Platzverhältnisse und Fahreigenschaften

Jeder Lexus folgt dem Prinzip der japanischen Gastfreundschaft: Das sogenannte Omotenashi spiegelt sich traditionell im ruhigen Interieur wider, das frei von Außengeräuschen und Vibrationen ist. Das Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 292 g/km) bildet da keine Ausnahme: Sein mehrschichtiges Stoffverdeck blockt unerwünschte Geräusche, während der Hydraulikmotor leise und effizient arbeitet.

Das Kofferraumvolumen des neuen LC Cabriolets (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 292 g/km) ist identisch mit dem geschlossenen LC Coupé. Verantwortlich ist eine ausgeklügelte Technik und Dachkonstruktion: Während die hydraulische Motoreinheit im Raum hinter den Rücksitzen untergebracht wurde, verschwindet das Verdeck zwischen den hinteren Federbeindomen – das Gepäckabteil bleibt dadurch unberührt.

 

Kompakter Faltmechanismus der trotz mehrschichtigen Designs auf Knopfdruck schnell und zuverlässig öffnet bzw. schließt.

 

Auch bei den Fahrleistungen steht das Cabrio seinem geschlossenen Pendant in nichts nach: Das Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 292 g/km) ist dank ausgiebiger Tests im Windkanal und auf der Teststrecke sowohl mit geöffnetem als auch mit geschlossenem Verdeck genauso schnell wie das Coupé. Das neue Dach trägt dabei positiv zur Fahrdynamik bei: Alle zentralen Teile wurden zwischen den Achsen platziert, wodurch der Schwerpunkt sogar unter dem des Coupés liegt – der Schlüssel für ausgezeichnete Balance und großartiges Handling. Die seltene Kombination aus Magnesium und Aluminium beschränkt zudem das Gewicht des Dachrahmens auf ein Minimum, ohne dessen Qualität zu beeinträchtigen.

Bild und Text: Toyota Deutschland GmbH 2020

No Comments Yet

Comments are closed